KUKUK-Kernen

Direkt zum Seiteninhalt

Herzlich Willkommen beim KuKuK!

KuKuK-Aktuell
______________________________________________________________________
LEIDER ABGESAGT WEGEN CORONA!!!!

SAVE THE DATE: KuKuK Open am 28. November!FREIGABE

SAVE THE DATE!
> Samstag, 28. November, Bürgerhaus Rommelshausen:
KUKUK OPEN# -  Endlich wieder Live Musik!

Am Samstag, den 28. November werden wir seit langem wieder eine Live-Musik Veranstaltung mit Publikum anbieten.
Nach vielen Überlegungen und einigen Diskussionen haben wir uns dazu entschlossen, den Versuch zu wagen. Natürlich beobachten wir die aktuellen Entwicklungen in der nächsten Zeit und werden auch gegebenenfalls die Notbremse ziehen.

Folgendes Programm haben wir geplant:
- "Chain of Fool" mit KuKuK-Mitglied Gino Colosi
- "Circle Drumming" mit Till Ohlhausen und 2 weiteren Trommlern
- KuKuK-Mitglied Ralph Gaukel mit Didgeridoo und seinem Instrument "Hang"
 
Weitere Infos demnächst!
___________________________________________________________________________
> POP - UP Konzert Abend
mit Edeltraud Ruzek, Jürgen Gröner und  Manfred Bauerle

am Mittwoch, den 14. Oktober 2020
18:30 Uhr im Weinstadt - Hotel Beutelsbach
mehr Info unter: www.weinstadt-hotel

Jürgen Gröner ist ein begnadeter Jazzpianist und in der Jazzszene gut vernetzt. Er war über 25 Jahre aktiv im Jazzclub Armer Konrad in Beutelsbach verantwortlich für die Verpflichtung der Künstler die dort jeden Donnerstag auftreten und spielt in mehreren Jazzformationen.

Manfred Bauerle spielt hervorragende Saxophon und Handharmonika. Er gründete zusammen mit dem kürzlich verstorbenen Manfred Dauner die Dauner Jazzband und war über Jahrzehnte mit Dauner in verschiedenen Besetzungen immer aktiv.

Ich freue mich sehr mit diesen beiden Topmusikern zum zweiten Male auftreten zu können. Der erste Auftritt war Anfang Juni die Liveübertragung aus der Glockenkelter in Kernen auf You Tube.

Ich würde mich sehr freuen Sie an diesem Abend im Weinstadt Hotel begrüßen zu dürfen.
Viele Grüße
Edeltraud Ruzek
___________________________________________________________________________
> KUKUK - unterwegs - Veranstaltung in Schorndorf

Skulptur –   Der große Rundgang
Sonntag, 11. Oktober   15:00 Uhr
Schorndorfs Skulpturen und ihre Künstler*innen

Gemeinsam mit EBBA Kaynak und ihrem Hund entdeckt ihr die Welt der Skulpturen.
Die über 40 Objekte im öffentlichen Raum bieten eine Vielfältigkeit an Formelementen,
die das Schorndorfer Stadtbild genauso prägen wie die malerischen Häuserfassaden.

EBBA Kaynak ist eine kompetente Mittlerin zwischen Mensch und Form. Bei den Führungen
vermittelt die Schorndorfer Holzbildhauerin Zugang zu den abstrakten Werken und informiert über die Entstehungsgeschichte und Hintergründe der Objekte.

Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte E-Mail an knecht.michael@web.de
Oder telefonisch unter 07151 46864

Der Kostenbeitrag  von  5,00 € pro Teilnehmer wird vor Ort erhoben.
Treffpunkt: Q-Galerie, Karlstrasse 19 /gegenüber Parkhaus Bantel.
Anreise individuell,  Mitfahrgelegenheiten können über mich organisiert werden.

Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit zur Einkehr im „Kesselhaus“
 
Wir hoffen auf eine rege Beteiligung an diesem interessanten Angebot und freuen uns
auf viele Rückmeldungen.

Viele Grüße
Michael
___________________________________________________________________________
Heinz G. Lenz, Lyriker und KuKuKs-Mitglied erfolgreich beim
Gedichtwettbewerb 2020 der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte
Die Jury des Gedichtwettbewerbs der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte hat das Gedicht von Heinz G. Lenz  „Wär ich ein Bach“  aus mehreren Tausend ausgewählt  für die Veröffentlichung im Lyrik-Sammelband 2020 der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.  Cheflektor Roman Belzner schreibt: Ich gratuliere Ihnen zu Ihrem gelungenen Werk und freue mich,  Sie im Kreise unserer Autoren begrüßen zu können. Unser Ziel ist es, die deutschsprachige Lyrik unserer Zeit zu dokumentieren und diesen Sprachschatz für künftige Generationen zu erhalten.“
Wir gratulieren!

Wär ich ein Bach – ach,
Ich wär mal tief, mal wär ich flach
So wie im richt’gen Leben eben
Ich würd’s genießen
Einfach so dahinzufließen.

Wär ich ein Bach  - ach,
Würd ich über Kiesel springen
Und fröscheliche Lieder singen
Tät gurgeln, quirlen, glucksen, rauschen
Murmeln, toben, überlaufen

Wär ich ein Bach – ach,
Könnt ich Dich im Sommer kühlen
Deine nackten Zehen necken
Dich umschmeicheln
Und die Waden lecken

Wär ich ein Bach – ach,
Würd ich über alle Ufer gehen
Könnt andere Bächlein und Rinnen finden
Und ganz ungeniert
In andere münden

Ach – wär ich ein Bach.


HEINZ G. LENZ
___________________________________________________________________________
Liebe Freunde der Ohren auf! Konzerte,
genug vom Online-Sein?
Nach langer Durststrecke freuen wir uns sehr, dass wir Ihnen und Ihren Kindern wieder ein echtes Live-Erlebnis anbieten können.

Wolferls Reisen oder Pipsi, Miss Pimpes und das Laut-Leise
Familienkonzert ab 5 Jahren
Samstag, 3. Oktober 2020, 16.00 Uhr, Bürgerhaus Kernen-Rommelshausen
(die Verlegung dorthin ermöglicht genügend Abstand für alle!)
Mit Wolfgang Amadeus Mozart auf Reisen - wer möchte da nicht dabei sein?
Im Alter von 6 Jahren unternahm „Wolferl“ mit seiner Familie eine Fahrt zu den europäischen Fürstenhöfen, die vier Jahre dauerte.
Mit von der Partie: Miss Pimpes, die entzückende, musikalische und (nahezu) allwissende kleine Hundedame, durch die wir erfahren, wie es den Mozarts damals ergangen ist und wie die Musik vor mehr als 250 Jahren geklungen hat.
Ein Mitmach-Konzert mit der Pianistin Sheila Arnold und einer Auswahl der schönsten Klavierstücke Mozarts.
Eintritt 6 Euro. Kartenreservierung notwendig unter 07151-4014147 oder niederberger.ar@kernen.de
___________________________________________________________________________
> Rückblick „KuKuK unterwegs“

„Follow me“ heißt die aktuelle Ausstellung in der Galerie Stihl in Waiblingen. Gerne sind wir dieser Aufforderung der Berliner Künstlerin Marion Eichmann am vergangenen Samstag gefolgt. Bei zwei aufeinanderfolgenden Führungen konnte unsere 14-köpfige Gruppe  ihr vielseitiges künstlerisches Schaffen kennenlernen - auf einer Reise durch die Großstädte Tokyo, Istanbul, New York, Berlin … und Waiblingen! Die filigran- akkuraten Kunstwerke aus Papier haben uns sehr fasziniert und begeistert. Für alle, die es verpasst haben: die nächste „KuKuK unterwegs“ - Veranstaltung ist schon in Planung!
___________________________________________________________________________

> Rückblick - Poesie statt Pandemie
 
Das Benefizkonzert „Poesie statt Pandemie“ am 5. Juli hat zu zahlreichen Gästen und einem tollen Spendenergebnis geführt.
 
Die Musik von Organistin Mirjam Haag, Deborah Haag an der Harfe und die Poesie des KuKuK-Poeten Karl Marion ergaben eine wunderbare Sonntag-Spätnachmittag Stimmung in der Mauritiuskirche in Rommelshausen.
 
Eine gelungene Zusammenarbeit des KukuK und der ev. Kirchengemeinde Rommelshausen! Vielen Dank an Karl Marion! Video ansehen ??? - Dann klicke auf das Bild!

___________________________________________________________________________
> KuKuK Stadtradeln
 
Herzlichen Dank an alle Mitradler*innen im Team KuKuK!
 
Wir haben es in der Gemeindewertung auf den 10. Platz geschafft. Eine tolle Leistung fürs Klima!
___________________________________________________________________________
> Rückblick Korona Kultur Kanal Nr. 9 am Freitag, den 19. Juni  
Thema: Vom Umgang mit der (Corona-)Krise.
 
- Im Live-Gespräch: Unterschiedliche Blickwinkel auf Krisen und ihre Bewältigung
- Musik "Das Beste von..." der vergangenen Sendungen.

Video ansehen ??? - Dann klicke auf das Bild!

___________________________________________________________________________
Ein Blick hinter die Kulissen des Korona Kultur-Kanal!

Impressionen einer Live-Sendung in der Glockenkelter mit dem Initiator Thomas Bitzer-Prill /DigIt!Media und seinem Kameramann. Mit den  Künstlern Jürgen Gröner, Edeltraut Ruzek und Manfred Bauerle und der Fotografin Sonja Zelano.
An alle ein Dankeschön für ihr Engagement!
> Rückblick Korona Kultur-Kanal Nr.7 vom 5. Juni mit Jazz und Poesie

Bei der 7. Auflage des von Thomas Bitzer-Prill initiierten Kultur-Kanals gabt es ein Wiedersehen mit den bekannten KuKuK-Künstlern Jürgen Gröner und Edeltraud Ruzek. Als weiteren musikalischen Gast hatten sie sich den Saxofonisten Manfred Bauerle aus Fellbach eingeladen.

Manfred Bauerle ist ein Urgestein der Stuttgarter Jazzszene. Schon in den 50-er Jahren machte der heute 80-jährige mit einer eigenen Bigband von sich reden, in der u.a. auch der legendäre Wolfgang Dauner an der Trompete mitspielte. Mit seinem „Manfred Bauerle Quartett“ haben wir ihn am 5. Dezember für ein Konzert in der Glockenkelter engagiert – und hoffen noch, dass es trotz Corona stattfinden kann.

Gemeinsam mit seinem langjährigen Freund und Weggefährten, dem Weinstädter Jazzpianisten Jürgen Gröner am Flügel,  hat er bei der Kulturkanal-Sendung
einige bekannte und weniger bekannte Jazz-Songs zum Besten geben. Dazwischen hat Edeltraud Ruzek lust- und humorvoll einige Gedichte aus ihrem reichhaltigen Repertoire rezitiert.

Video ansehen ??? - Dann klicke auf das Bild!

___________________________________________________________________________
> Rückblick Korona Kultur-Kanal Nr. 6 vom 29. Mai
 
Am Freitag, 29.5. um 19 Uhr gab es die 6. Ausgabe des von Thomas Bitzer-Prill ins Leben gerufenen Korona Kultur-Kanals. Live gesendet ins Internet bei Facebook oder Youtube, jeweils unter dem Stichwort „kernen.kennenlernen“.
 
Im Mittelpunkt stand dieses Mal die Heimatgeschichte von Rommelshausen – Vom Bauerndorf zur Arbeiterwohngemeinde. Präsentiert von Ebbe Kögel.
 
Es beginnt 1514 mit dem Aufstand des Armen Konrad, als sich die Remstäler Bauern gegen das Willkürregime der württembergischen Herzöge erhoben.
Im 16. Jahrhundert war Rommelshausen eine Hochburg der religiösen Freiheitsbewegung der Wiedertäufer um den Römer Prediger Paul Glock. Mit dem Bau der Eisenbahn 1860 und der Industrialisierung wurde das agrarisch bestimmte Dorf zu einer Arbeiterwohn-gemeinde und einer Hochburg der Arbeiterbewegung. Diese gründete 1907 einen der ersten Arbeiterturnvereine der Region.
Der heimatgeschichtliche Reigen endet mit der Jugendbewegung der 1970er Jahre um das selbstverwaltete Jugendzentrum Milchhäusle.
 
Den musikalischen Teil bestritt dieses Mal der Gitarrist und KuKuK-Künstler Gino Colosi. Außerdem wurde DieTanzKompanie vorgestellt: Das neue Projekt des Stettener Choreographen Gregory Darcy.

Video ansehen ??? - Dann klicke auf das Bild!

___________________________________________________________________________
> Rückblick Korona Kultur-Kanal Nr. 5  vom 28. Mai zum 250-jährigen Hölderlin-Jubiläum
Zu den eindringlichen Hölderlin-Rezitationen von KuKuK-Mitglied Bernd Brosig wurden zahlreiche stimmungsvolle Fotografien von Klaus Schmückle, ebenfalls KuKuK-Künstler, gezeigt. Die musikalische Begleitung lieferte die CD "Sol" des Gitarrenduos Peter Schick und Ulrich Wedlich. Renate Brosig gab eine Einführung zu Hölderlins Leben.
Souveräner Moderator (und "Der Mond ist aufgegangen-Sänger" zusammen mit Renate Brosig) war Ebbe Kögel.
Es war wieder eine sehr gelungene Ausgabe des KKK!

Video ansehen ??? - Dann klicke auf das Bild!

__________________________________________________________________________

> Rückblick Korona Kultur-Kanal Nr. 4  „Poesie statt Pandemie“
 
Am wunderschönen Dichterblick in den Weinbergen oberhalb Kernens fand die vierte Auflage des Korona Kultur-Kanal Kernen statt.
Moderator war KuKuK-Poet Karl R. Marion. Er führte aber nicht nur souverän durch die Sendung, sondern war vor allem als Lyrik-Rezitator von Werken von Hesse, Hölderlin, Kerner und Schiller zu sehen.
Aber nicht nur die großen, bekannten schwäbischen Lyriker brachte Karl Marion zu Gehör. Auch die zwei KuKuK-Künstler Heinz Lenz und Reinhard Urbanke wurden von ihm überzeugend rezitiert.
Die passende musikalische Untermalung steuerten Rosemarie Klein und Axel Döring vom HHO Stetten bei. Unter anderem erklang "Hallelujah" von Leonard Cohen und die "Ode an die Freude".
Eine tolle Ausgabe des Kulturkanal Kernen an einem wunderbaren Ort!
 
Vielen Dank an die Beteiligten und, einmal mehr, an den Initiator Thomas Bitzer-Prill.

Video ansehen ??? - Dann klicke auf das Bild!

___________________________________________________________________________

> KuKuK-Film zur Gartenschau jetzt auf KERNEN.KENNENlernen:
 
Der filmische Rückblick auf die KuKuK-Veranstaltungen zur Remstal-Gartenschau ist jetzt online auf Youtube unter KERNEN.KENNENlernen zu sehen!
 
Also einschalten und in tollen Erinnerungen an den KuKuK-Kunstmarkt, die Freiluft Fahnengalerie "Natur gestalten - Naturgestalten" und die Garten Kultour schwelgen.
 
Auch der KuKuK-Film wurde produziert von DigIt!Media.

Nochmal anseheh??? - Dann klicke auf das Bild!

___________________________________________________________________________
> Rückblick Korona Kultur-Kanal Nr. 2
 
Im Kulturkana waren unsere KuKuK-Mitglieder: Monika Schützinger, Albrecht Schützinger, Claudia Parisi und Schauspielerin und Rezitatorin Babara Stoll zu sehen.  
 
> Kinderbuch die „Wolkenpost“ von Monika Schützinger
Das von Monika Schützinger, Seniorenlotsin der Gemeinde Kernen, in einfacher Sprache geschriebene und von ihrer Mutter kindgerecht illustrierte Kinderbuch „Wolkenpost“ wurde vorgelesen. Diese Geschichte handelt davon wie Paul seinen Großeltern Grüße schickt.
 
> Liedbeitrag von "parisi schützinger“
Die über die Region hinaus bekannten Musiker Claudia Parisi und Albrecht Schützinger trugen eigene Lieder vor. Der Liedbeitrag endete mit dem instrumental vorgetragenen Lied „Der Mond ist aufgegangen“.

Video ansehen ??? - Dann klicke auf das Bild!

___________________________________________________________________________

> Rückblick Korona Kultur-Kanal Nr. 1

Letzten Donnerstag gab es die erste Ausgabe des "Korona-Kulturkanal Kernen" mit Ebbe Kögel und den beiden KuKuK-Künstlern Rudolf Schmid und Heinz Böttcher.

Die Sendungen werden per Live-Stream im Internet übertragen. Unter dem Stichwort „KERNEN.KENNENlernen“ sind sie auf Youtube und auf Facebook live zu sehen und kann auch danach noch angeschaut werden.

Der Korona Kultur-Kanal Kernen geht auf die Idee von Thomas Bitzer-Prill zurück, den Kernener Bürgern auch in Pandemie-Zeiten ein lokales kulturelles Angebot zu geben. Außerdem haben damit lokale Kunst- und Kulturschaffende die Möglichkeit, sich trotz des Veranstaltungsverbots einem Publikum zu präsentieren.

Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Premiere. Und ein großes Dankeschön an Initiator Thomas Bitzer-Prill!

Video ansehen ??? - Dann klicke auf das Bild!

___________________________________________________________________________
Fahnen Revival - Die Gartenschau-Fahnen sind wieder da!
 
Ein Jahr nach Eröffnung der Remstal-Gartenschau hängen in Rommerlshausen und Stetten wieder einige Fahnen des KuKuK-Projekts.
 
Bei strahlendem Sonnenschein wurde vor fast genau einem Jahr mit einem großen Festakt im Schlosspark Stetten die Gartenschau in Kernen eröffnet. Und welch ein Glück, Corona war noch fern!

Gartenschau – das waren nicht nur blühende Gärten und Landschaften. Das war vor allem auch sehr viel Kultur - und das Engagement vieler Bürger. Drei begeistert aufgenommene Events hat der Verein KuKuK e.V.  dazu beigesteuert: Den großen Kunstmarkt im Schlosspark, die kunstvoll bespielten Gärten der „Garten-KultTour“ und die Freiluftgalerie des Fahnenprojekts mit 123 großen Künstler-Fahnen über den Straßen und rund 1500 Fähnchen, gestaltet von Kernener Kindern, entlang der  Zugangsstraßen. Die meisten der Fahnen wurden nach der Gartenschau an die Künstler oder andere Interessierte verkauft. Einige wurden aber auch konserviert.
 
Jetzt, ein Jahr nach der damals verregneten Vernissage zur Fahnenschau, konnten einige Fahnen wieder am Rathaus in Rommelshausen aufgehängt werden. In Stetten wird mit zwei Mastenfahnen am Idler-Kreisel ein Zeichen gesetzt. Drei Fahnen hängen am Gebäude Klosterstraße 20 zum Schloßpark hin.
 
Damit gibt es auch in kunstarmen Corona-Zeiten wieder ein gutes Stück Freiluft-Kunst für alle und die Kernener Bürger können in Erinnerungen schwelgen!
 
Bild: Fahnen am Rathaus in Rommelshausen, ©Wolfgang Riethmüller
_____________________________________________________________________________________
M
M
M

Terminvorschau........
Neues von unseren Künstlern:
 





Reinhard Urbanke ist vielen bekannt durch seine Limericks und Haiku sowie durch seine Auftritte mit Karl Marion und Albrecht Schützinger als „Remstäler Weinkönige“. Außerdem gestaltet er die tollen Plakate, Flyer und Banner für den KuKuK.
 
Aus seiner Feder stammt dieses Haiku:

Das Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt. Es ist ein traditionelles, japanisches Gedicht mit einem festen Schema: Es besteht aus drei Zeilen und besitzt 17 Lauteinheiten (5 Silben in der ersten,7 Silben in der zweiten und 5 Silben in der dritten Zeile). Haiku sind sehr konkret, oft auf die Natur bezogen und stellen eine Momentaufnahme dar.
Vielen Dank lieber Reinhard für dieses aktuelle und tröstliche Haiku!



Das zweite Mitglied, das wir Euch vorstellen möchten ist Sonja Zelano. Sie ist seit 2019 im KuKuK-Vorstand und einigen unter Euch von der erfolgreichen "Garten-KulTour" im letzten Jahr bekannt. Sie war an der Organisation beteiligt und hatte ihren wunderschönen Garten an diesem Tag für Besucher geöffnet. Sonja ist durch ihre Gartenleidenschaft zur Fotografie gekommen und versorgt Grußkartenverlage mit Natur- und Dekofotos für Glückwunschkarten. Auch bei Veranstaltungen wie z. B. der offenen Bühne ist sie mit der Kamera dabei.
 
Mehr über ihr fotografisches Schaffen auf: www.fotografie-zelano.de und weitere Infos zu Garten und Pflanzen auf www.diegartenbloggerin.de
___________________________________________________________________________

Wort-Kunst
Ein Gedicht stammt von Britt Christiansen, die wir eigentlich als grandiose Musikerin
und Musikvermittlerin kennen. Sie zeigt uns hier eine neue Facette.

Rabatt
Beim Steinmetz in der Nachbarschaft gibt es Grabsteine um 70 Prozent
reduziert
Als vernünftiger Schwabe sollte ich eigentlich zugreifen
Denn das wäre ein Kauf der sich auf jeden Fall lohnt
Mit dem gesparten Geld könnte ich dann nochmal so richtig auf den
Putz hauen

Die anderen Werke sind von Egbert Schmoll, der inzwischen in Bregenz
lebt, aber trotzdem regelmäßig zu Veranstaltungen nach Kernen
kommt. Das finden wir großartig!

"Fing er Nagel
gibt es Hagel"
Alte Bäuerinregel

TRI LO GIE
1.
Wenn Sie mit dem Haus in die Tür fällt
weiß der Hund, wo Er – begraben – lügt.

2.
wohlständchen steht gestrandet auf einem bein.
wartet auf zunahmi lässt es allein.
wohlstänchen und zunahmi: alles nur Schein

3.
In der Not steht Trauerweide auf Hundekot

K Dütscher uni de likat
1.April 2020
___________________________________________________________________________







Rückblick-KuKuK unterwegs

Rückblick - Offene Bühne
Rückblick 2019
Ein Video der drei KuKuK-Projekte zur Remstal-Gartenschau
2019 in Kernen
  • Künstlermarkt "Kuckmal"
  • Freiluft-Fahnengalerie
  • Garten-Kultour - Tag der offenen Gärten


Rückblick Konzerte
Zurück zum Seiteninhalt